bogenkauf.de

Stabilisator für Bögen

Was ist ein Stabilisator fürs Bogenschießen?

Sicher sind Ihnen auf dem Trainingsplatz bei einigen Recurve-Bogenschützen auch schon die langen Stäbe vorn am Bogen aufgefallen. Das ist ein sogenannter Stabilisator. Auch bei Compoundbögen werden sie hin und wieder eingesetzt. In seltenen Fällen kommen sie sogar in Sonderausführung bei Blankbögen zum Einsatz. Er besitzt im Wesentlichen drei Funktionen

  1. Dämpfung des Schusses
  2. Verbesserung der Zielgenauigkeit und damit des Schießergebnisses
  3. Nach dem Schuss kippt der Bogen nach vorn

Diese Effekte des Stablilisators beruhen auf seiner Länge und auf seinem Gewicht. Ein Großteil der Masse befindet sich im vorderen Teil. Er macht den Bogen deutlich schwerer.

Wozu braucht man einen Stabilisator beim Bogenschießen?

Für Fortgeschrittene ambitionierte Schützen bringt ein Stabilisator meist eine deutliche Verbesserung des Schussbildes mit sich. Dank des höheren Gesamtgewichts können Sie den Bogen deutlich ruhiger halten und damit auch besser zielen. Besonders gute Ergebnisse lassen sich zusammen mit einem Visier und einem Peep erzielen.

Die wichtigste Funktion des Stabilisators am Recurvebogen ist die Dämpfung des Schusses. Nach dem Lösen der Sehne wird ein Großteil der gespeicherten an den Pfeil übertragen. Je nachdem, wie hoch der Wirkungsgrad Ihres Bogens ist, federn die Wurfarme aber auch mehr oder weniger stark wieder zurück, um sich in ihre Ausgangslage zu versetzen. Die dabei wirkende Kraft wird direkt auf Ihre Hand übertragen. Da die Energie Schlagartig freigesetzt wird, spricht man auch vom sogenannten Handschock.

Die Muskeln und Gelenke des Körpers müssen die Energie abfedern. Bei leichteren Zuggewichten geht das noch recht einfach. Je mehr Power Ihr Bogen aber hat, desto stärker wird auch der Handschock. Das ist ähnlich wie beim Rückstoß von Schusswaffen. Teilweise kann die vom Bogen zurückgegebene Energie aber so stark sein, dass es schmerzt, Sie den Arm verdrehen oder sich verletzen. Genau dafür ist der Stabilisator da. Die längliche Form mit dem Gewicht nimmt die Energie des Bogens auf und versetzt ihn in Schwingung. Das verringert den Handschock deutlich.

Wie Sie sich vorstellen können, wirken die Kräfte bei einem Bogen nicht nur direkt nach vorn, sondern auch zu den Seiten hin. Deshalb verwenden einige Bogenschützen auch seitliche oder V-förmige Stabilisatoren an ihren Bögen.

Bogenstabilisatoren von Amazon kaufen

Auf amazon.de gibt es eine solide Auswahl ab Stabilisatoren fürs Bogenschießen. Häufig werden sie mittels Schraubenbefestigung am Bogen angebracht. Achten Sie also darauf, dass an Ihrem Bogen eine entsprechende Aufnahme vorhanden ist.
Der Preis variiert je nach Material, Größe & Gewicht.

Die hier vorgestellten Varianten funktionieren sowohl für Recurvebögen, als auch für Compundbögen.

SODIAL(R) Compound Bogen Stabilisator Schwarzem Gummi Verbundbogen Stabilisator Jagd Pfeil Bogenschiessen Bogen Zubehoer*
  • Effiziente kompakte Bauweise
  • Vibrationen, die Verringerung der Technologie
  • Resonanz Kammern zu absorbieren, L?rm und Vibrationen
  • Mit leichten Licht und Ebene ist das Licht ohne Batterien ausgeliefert.

* Letzte Aktualisierung am 6.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SHARROW 11 Zoll Bogenschießen Bogen Stabilisator Schock Absorber für Compound Bow (Schwarz)*
  • CNC Bearbeitung aus 6061-T6 Aluminium, Schwingungsdämpfungstechnik
  • Stabilisatoren führen zwei Hauptfunktionen, die Geräusche und Vibrationen dämpfen, so dass es einfacher ist, den Bogen stabil zu halten
  • Varing Längen für Ihre Bogenschießen braucht
  • Gewicht 10 Unzen, Länge 11 Zoll
  • Paket umfassen: 1 Stück

* Letzte Aktualisierung am 6.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

CARTEL KL-101 Damper - Dämpfer*
  • Der CARTEL KL-101 Dämpfer absorbiert zuverlässig die Vibrationen und den Schock an Recurve- und Compoundbögen.
  • Er besteht aus zwei Schwingungsgewichten die mit einer flexiblen Verbindung verbunden sind.
  • Geeignet für Compound- und Recurvebögen.

* Letzte Aktualisierung am 6.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf sollte ich beim Kauf eines Stabilisators achten?

Ein Stabilisator muss an Ihren Bogen und natürlich auch an Sie selbst angepasst sein. Als Faustregel gilt:

Je mehr Zugkraft Ihr Recurvebogen besitzt, desto länger und schwerer kann auch der Stabilisator sein.

Da diese Unterstützungssysteme von vielen Herstellern produziert werden, gibt es auch dementsprechend mehrere Möglichkeiten, wie ein Stabilisator angeschlossen werden kann. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass er auch auf Ihrem Bogen montiert werden kann und dafür geeignet ist.

Eine besonders wichtige Sache, worauf Sie Wert legen sollten: Das Gleichgewicht. Haben Sie nach dem Kauf den Stabilisator montiert, machen Sie am besten ein paar Testschüsse. Sie müssen das Gefühl haben, dass sich Ihr Bogen ausgeglichen und ruhig verhält – so wie bei einer Wippe. Er sollte weder zu stark nach vorn oder nach hinten kippen. Erst nach dem Lösen des Pfeils macht Ihr Bogen eine natürliche Kippbewegung nach vorn. Ist das der Fall, dann ist der Stabilisator genau richtig eingestellt.

Weiterhin ist zu beachten, dass das Gesamtgewicht Ihres Bogens nicht zu schwer wird. Sie sollten Ihn immer noch problemlos halten und damit zielen können. Der beste Stabilisator wird Ihnen nichts nützen, wenn der Arm beim Zielen zittert.

Stabilisatoren können in der Praxis sehr unterschiedlich aussehen. Es gibt für die Produktion keine besonderen Vorgaben. Pauschal lässt sich also nicht sagen, ob ein- oder mehrstrebige Stabis besser sind. Auf die Funktion kommt es an.

Da die Bögen mit angebauten Stabilisatoren sehr groß und beim Ablegen auch unhandlich sein können, empfiehlt sich als passendes Zubehör ein geeigneter und mobiler Bogenständer.